Bestenliste

Wetter

Heute
4°C
Luftdruck: 1023 hPa
Niederschlag: 2 mm
Windrichtung: OSO
Geschwindigkeit: 9 km/h
Morgen
5°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

164065
HeuteHeute12
Diese WocheDiese Woche12
Dieser MonatDieser Monat298
GesamtGesamt164065

 

Sprintkönig Jannik Nottmeyer

Zum Start in die Sommerferien hieß es für Schaumburgs Leichtathleten noch einmal „Auf die Plätze. Fertig. Los!“. Beim Sprintcup im Stadthäger Jahnstadion lieferten sie sich packende Duelle auf der 400-Meter-Bahn. Einer Herausforderung mussten sich dabei auch die Kamprichter stellen, denn die elektronische Zeitmessanlage funktionierte nicht. Dies war aber kein Problem für die routinierten Wettkampfhelfer – kurzer Hand zogen sie die Stoppuhr aus der Tasche und stoppten die Läufe per Hand.
Dieses Engagement freute mit Sicherheit auch Boran Günes vom Post-SV Stadthagen, der bei den Kindern M10 in der Addition der zwei geforderten 50-Meter-Läufe mit einer Gesamtzeit von 15,2 Sekunden gewann. Auch Jannik Nottmeyer vom VfL Bückeburg konnte Lachen. Er setzte sich nach dem gleichen Bewertungsverfahren bei den Kindern M11 mit einer Zeit von 14,4, Sekunden souverän gegen die Konkurrenz durch. Bei der Jugend M12 machten Thorben Hast und Frederik Hartmann von der TWG Nienstädt/Sülbeck als einzige Starter den Sieg unter sich aus. Hast setzte sich schließlich nach zwei 75-Meter-Läufen mit 20,9 Sekunden gegen seinen Mannschaftskollegen durch. Mit Andre Schmidt, der eine Gesamtzeit von 20,2 Sekunden erreichte, lag in der Altersklasse M13 ebenfalls ein Nienstädter ganz vorne. Jasper Reese von der SG Rodenberg gelang mit 20,7 Sekunden der zweite Platz. Sprintcup-Sieger bei der Jugend M14 wurde Marco Schulz von der TWG Nienstädt/Sülbeck. Das Gesamtergebnis setzte sich hier aus der Zeit eines 300-Meter-Laufs sowie der verdreifachten Zeit eines 100-Meter-Laufs zusammen. Damit kam Schulz auf eine Endzeit von guten 1:16,2 Minuten. Nils Schach von VfL Bückeburg wurde mit 1:17,5 Sekunden zweiter.
Bei den Kindern W10 hatte Hannah Manhenke von VfL Bückeburg nach zwei 50-Meter-Läufen mit insgesamt 15,5 Sekunden die Nase vorn vor Pauline Meyer vom TuS Niedernwöhren (16,4 Sekunden). In der Altersklasse W11 machte Finnja Kreie von der TWG Nienstädt/Sülbeck mit 15,7, Sekunden das Rennen. Bei der Jugend W12 konnte sich Jennifer Dannhoff vom VfL Bückeburg freuen. Sie lag nach zwei 75-Meter-Läufen mit einer Gesamtzeit von 21,2 Sekunden an der Spitze des Feldes. Eine super Leistung zeigte auch Ines Planert vom TSV Hagenburg. Planert blieb bei der weiblichen Jugend W13 mit einer Zeit von 19,7 Sekunden unter der 20-Sekunden-Marke und rannte damit deutlich auf den ersten Platz in ihrer Altersklasse. In der Jugend W14, bei der ebenfalls die Zeit eines 300-Meter-Laufs sowie die verdreifachte Zeit eines 100-Meter-Laufs addiert wurden, musste sich Emelie Krause von der SG Rodenberg mit 1:33,2 Minuten der Hannoveranerin Johanna Losacker geschlagen geben. Mannschaftskameradin Lara Wolthoff setzte sich dagegen mit einer Zeit von 1:27,9 Minuten in der Altersklasse W15 gegen ihre Konkurrentinnen durch.
Highlights an diesem Wettkampftag waren neben den Einzelergebnissen auch die Kurz- und Langstaffeln. Beim gemischten Wettbewerb über dreimal 800-Meter war die U14-Mannschaft der TWG Nienstädt/Sülbeck mit Frederik Hartmann, Thorben Hast und Andre Schmidt nicht zu bremsen. Sie rannten in einer tollen Zeit von 8:16,4 Minuten als erste ins Ziel. Als schnellstes Damen-Team erzielten Lena Kreie, Leona-Sophie Picker und Merle Schöning ebenfalls von der TWG Nienstädt/Sülbeck für die weibliche Jugend U16 in einer hervorragenden Zeit von 8:30,6 Minuten den zweiten Platz. Als jüngste Teilnehmer im Staffelfeld gingen zwei Teams der weiblichen Kinder U12 an den Start: Die Mannschaft des TuS Niedernwöhren mit Jara Stache, Pauline Meyer und Eline Touzet setzte sich hier mit einer Zeit von 11:15,5 Minuten gegen die Mädchen der TWG Nienstädt/Sülbeck mit Imke Busche, Annemarie Kunze und Kristin Kording (11:25,0 Minuten) durch. Den krönenden Abschluss an dem langen Wettkampftag bildeten schließlich die Schwedenstaffeln, bei denen die Mannschaftsmitglieder unterschiedlich lange Strecken (100 Meter, 200 Meter, 300 Meter und 400 Meter) zurücklegen mussten. Bei der männlichen Jugend U20 trat die Startgemeinschaft Schaumburg mit Luke Schubert, Christian Becker, Jan Henrik Grontzki und Nils Schach an und erzielte ein hervorragendes Ergebnis von 2:25,6 Minuten. Auch das Nienstädter Team der weiblichen Jugend U18 mit Sophia Nottmeier, Lena Kreie, Leona-Sophie Picker und Merle Schöning stellte sich der Herausforderung und erreichte nach 2:52,0 Minuten das Ziel.

Foto 1: Jannik Nottmeyer (VfL Bückeburg) sprintete zum Sieg in der Altersklasse M11
Foto 2: Thorben Hast (TWG Nienstädt/Sülbeck) siegte bei den 12-Jährigen

Jannik Nottmeyer (VfL Bückeburg) sprintete zum Sieg in der Altersklasse M11 Thorben Hast (TWG Nienstädt/Sülbeck) siegte bei den 12-Jährigen

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /