Bestenliste

Wetter

Heute
3°C
Luftdruck: 1018 hPa
Niederschlag: 4 mm
Windrichtung: OSO
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
8°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

164094
HeuteHeute12
Diese WocheDiese Woche41
Dieser MonatDieser Monat327
GesamtGesamt164094

 

Merle Homeier zweifache norddeutsche Meisterin

Bei den Norddeutschen Jugendmeisterschaften in Berlin setzte Merle Homeier vom VfL Bückeburg ihre diesjährige Siegesserie fort. Die junge Athletin gewann die Titelkämpfe im Hoch- und Weitsprung.

Im Hochsprung wurde sie mit übersprungenen 1,69 Metern Norddeutsche Meisterin. Dabei hatte sie das Glück der Tüchtigen, denn zwei weitere Athletinnen übersprangen dieselbe Höhe. Homeier übersprang die Höhe jedoch im ersten Versuch, die anderen Mädchen erst im zweiten bzw. dritten Versuch. Glücklich über diesen nicht unbedingt erwarteten Titel ging es anschließend bei tropischen 37 Grad im aufgeheizten Stadion Lichterfelde in den Weitsprung-Wettbewerb. Dort wurde ein harter Zweikampf erwartet. Denn mit Jannika Baarck aus Neubrandenburg war neben Homeier eine weitere Topspringerin Deutschlands gemeldet. "Jannika Baarck steht derzeit auf Rang zwei der Deutschen U16-Bestenliste mit 5,91 Metern", wusste Trainer Marco Leszczynski im Vorfeld. Gleich im ersten Durchgang zeigten die beiden, dass es ein spannendes Duell werden sollte. Baarck legte 5,83 Meter vor, Homeier folgte dicht mit 5,81 Metern. Bis zum vierten Durchgang wollte keinem der beiden eine bessere Weite gelingen. "Merle hatte bis dahin nicht ein einziges Mal den Absprungbalken getroffen", also setzte Trainer Leszczynski alles auf eine Karte und schickte seine Athletin im Anlauf ein gutes Stück nach vorne, was angesichts der ständig wechselnden Windverhältnisse eine mutige Entscheidung war. Aber es lohnte sich: Homeier sprang im vierten Durchgang 5,94 Meter. Baarck konnte nicht mehr kontern und so gewann die junge Bückeburgerin ihren zweiten Titel. Auch mit ihrer im fünften Versuch erzielten, zweitbesten Weite von 5,87 Metern hätte sie noch gewonnen. "Jetzt freut sich Merle auf die Deutschen Meisterschaften in Köln. Hoffen wir mal, dass ihr dort noch einmal so ein Satz gelingt", resümiert die ebenfalls glückliche Betreuerin Petra Homeier.

Als weitere schaumburger Starter errang Fabian Weidlich vom VfR Evesen den Vize-Titel im Hammerwurf U20. Er schleuderte das 6 Kilogramm schwere Gerät auf die neue schaumburger Kreisrekordweite von 52,53 Metern.

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /