Bestenliste

Wetter

Heute
3°C
Luftdruck: 1018 hPa
Niederschlag: 5 mm
Windrichtung: OSO
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
9°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

164094
HeuteHeute12
Diese WocheDiese Woche41
Dieser MonatDieser Monat327
GesamtGesamt164094

 

Bückeburger Läufer beim Berlin-Marathon erfolgreich

Beim 41. BMW BERLIN-MARATHON, den der Kenianer Dennis Kimetto mit einem Weltrekord krönte, waren unter den über 40.000 Läufern aus über 100 Nationen auch einige Athleten aus der Laufabteilung des VfL Bückeburg vertreten.

Die schnellste Zeit der Bückeburger Läufer erzielte Jobst von Palombini mit 3:24:05 Stunden in seinem 601. Marathon bzw. Ultra seines Lebens. Er hatte zwar nach eigenem Bekunden auf eine bessere Zeit gehofft, diese war aber nach der Rekordjagd der letzten Wochen über viele deutlich kürzere Strecken diesmal nicht möglich. „Es ist aber großartig bei diesem Weltrekordrennen dabei gewesen zu sein“, sprüht von Palombini vor Lauffreude und weiß gleich noch weitere Informationen anzubringen: „Dennis Kimetto hat den bisherigen Weltrekord seines Landsmanns Wilson Kipsang vom Berlin-Marathon 2013 um 26 Sekunden verbessert und eine weitere Schallmauer, nämlich die Grenze von 2:03 Stunden, unterboten. Dies bedeutet einen Schnitt von 20,66 km/h oder 2:55 Min/km. Der zweitplatzierte Emmanuel Mutai aus Kenia lief mit einer Steigerung auf 2:03:13 Stunden auf Rang zwei der jemals erreichten Marathonzeiten. Nie zuvor erreichte ein Athlet eine solche ebenfalls unter dem alten Weltrekord liegende Zeit, ohne das Rennen auch zu gewinnen.“

Karl-Heinz Scharf lief bei seinem bereits 24. Berlin-Marathon mit fast 70 Jahren gute 4:19:56 Stunden und damit nur eine Sekunde langsamer als 2013. Kommt er nächstes Jahr wieder ins Ziel, lockt ein Freistart im Jahr 2016. Weitere zufriedene Bückeburger Finisher waren Oliver Heper (M45, 4:21:53 Stunden), Nicole Lemm (W35, 4:22:57 Stunden), Tino Helzel (M45, 4:24:27 Stunden), Hildegard Waldeck (W55, 4:25:38 Stunden), Mark Stemme (M35, 4:45:15 Stunden) und Dirk Sievers (M40, 5:07:10 Stunden).

Insgesamt empfanden alle Bückeburger Athleten die an allen wichtigen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeiführende Berliner Laufstrecke als großartig. Das schöne Wetter trug dazu bei, die Reise in die Bundeshauptstadt als sportlich sehr gelungenes Erlebnis erscheinen zu lassen.

Foto: Bückeburger Marathonis vor dem Start des 41. Berlin-Marathon

1 001

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /