Bestenliste

Wetter

Heute
3°C
Luftdruck: 997 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: SSO
Geschwindigkeit: 20 km/h
Morgen
6°C
© Deutscher Wetterdienst

KLV Besucher

158934
HeuteHeute6
Diese WocheDiese Woche263
Dieser MonatDieser Monat184
GesamtGesamt158934

 

Werfertag des KLV Schaumburg 2020

Etwas andere Vorbereitung auf die neue Saison 2021

In diesem "anderen" Jahr gab es wenige Wettkämpfe für die Leichtathleten aus Schaumburg und die Wettkämpfe, die stattfanden, waren etwas "anders". Die Leistungen einiger Schaumburger waren aber auch in diesem Jahr herausragend.

Die Bückeburgerin Merle Hohmeier hat sich mittlerweile in der deutschen Weisprungelite hinter Malaika Mihambo etabliert und bei den deutschen Meisterschaften die Bronzemedaille errungen, Finn Tilgner vom TuS

Niedernwöhren konnte sich im Dreisprung in diesem Jahr deutlich steigern und belegte den 9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften (MJU 18), Sören Hilbig vom VfR Evesen setzt seinen erfolgreichen Weg im Hammerwurf zielstrebig fort und wurde u.a. 2. bei den deutschen Meisterschaften (MJU 20). Marco Schulz sicherte sich den Landesmeistertitel im Speerwurf (Junioren U23) und mit Daniel Stolper vom MTV Messenkamp errang auch ein Mitglied aus dem aktuellen Vorstandsteam des KLV Schaumburg drei Titeln bei den Landesmeisterschagten im Speerwurf, Kugelstoßen und Diskuswurf. Sie sind nur einige von unseren starken Athleten.

Die Ungewissheit bleibt und so hat sich das Vorstandsteam des KLV Schaumburg um Rebecca Stolper dafür entschieden, in diesem Jahr doch auch noch einen Wettkampf in Stadthagen auszurichten, um Erfahrungen bei der Umsetzung unter Coronabedingungen für 2021 zu sammeln. Denn eines ist sicher: Wettkämpfe sind die Motivation für das Freude bringende und manchmal auch sehr anstrengende Training und gleichzeitg die Möglichkeit, sich als Athlet mit tollen Leistungen  zu belohnen!

Vorliegende Hygienekonzepte der Stadt Stadthagen für das Jahnstadion, des NLV und DOSB für die Umsetzung von Sportveranstaltungen und die behördlichen Regelungen wurden herangezogen, um ein regelkonformes und vor allem auch praxistaugliches Konzept für Leichtathletik-Wettkämpfe im Jahnstadion zu entwickeln. Dazu kam ein Ortstermin in Hinblick auf die bisherige Umsetzung im Jahnstadion und Erfahrungsberichte von Teilnehmern an Wettkämpfen. Und immer wieder flossen tagesaktuelle Änderungen mit ein. Den Feinschliff erhielt das fertige Konzept durch spannende Anfragen zu Sonderfällen, an die nicht gedacht worden war. Hier gilt unser besonderer Dank dem Landkreis Schaumburg, dessen Justiziar nicht nur formell geprüft hat, sondern der besonderes Interesse an der praktischen Umsetzung der Regeln hatte. Und dabei konnte der Niedersächsische Leichathletikverband in Person von Ulrich Michel wertvolle Tipps und Ideen geben.

Das hat viel Zeit in Anspruch genommen und trotz der kurzfristigen Ausschreibung haben sich sich 30 Athleten angemeldet. Die organisatorische Umsetzung erforderte deutlich mehr Personal als bei normalen Wettkämpfen, aber auch das zeichnet die Leichtathletik-Gemeinschaft in Schaumburg aus, dass alle an einem Strang gezogen haben, um die Wettbewerbe in den Wurfdisziplinen regel- und coronakonform umzusetzen. Das Wetter hat mitgespielt und alle angemeldeten Teilnehmer sind auch erschienen und haben das Desinfizieren und die Belehrung zu den Coronaregeln am Zugang geduldig über sich ergehen lassen. Schatzmeister Markus Schnetzke und "Coronabeauftragter" Frank Lucht haben sich dafür allen mutig in den Weg gestellt! Die Freude über die Möglichkeit, sich beim Wettkampf messen zu können, überstrahlte das dann alles. Athleten aus Schneverdingen, Wolfsburg, Burg und sogar Brandenburg haben sich auf den Weg nach Schaumburg gemacht, weil viele andere Wettkämpfe abgesagt worden sind.

Das Fazit lautet: Auch wenn der Aufwand für die Organisation und vor allem die Einhaltung aller Regeln nicht unerheblich ist. Es ist machbar und vor allem lohnt es sich für den Sport. Und das wir nicht allein dastehen, zeigte sich durch den Einsatz des Vorsitzenden des FC Stadthagen, Philipp Salefski, und seinem Team, die in der Grillbude für das leibliche Wohlbefinden aller Akteure auf dem Sportplatz gesorgt haben!

Foto: Markus Schnetzke und Frank Lucht am Eingang des Stadions zur Begrüßung und "Belehrung"

 

20201010  

TOP
Startseite
Unsere Partnerseiten

Peyker.de / Udo Weinbörner / Kreativ-Kritisch /
Schriftstellerin Anne Labus Theatergruppe-Hausen / KLV-Schaumburg e.V. /